Nachhaltigkeit

Als ÖBB-Personenverkehr AG ist es unsere Mission klimafreundliche Mobilität zu ermöglichen und noch mehr Menschen zum Umstieg auf Bahn und Bus zu bewegen. Bahnfahren entlastet die Umwelt, schont Ressourcen, spart Energie und verursacht einen vergleichsweise geringen CO2-Ausstoß.

CO2 Ausstoß pro Bahnfahrt und Person im Vergleich zum PKW

Übersicht CO2 Ausstoß
Fahrzeug CO2 Ausstoß
ÖBB Schiene 5,7 g CO2eq / Pkm (2022)
PKW 217,7 g CO2eq / Pkm (2020)*

Quelle: Umweltbundesamt

* Der Vergleichswert PKW laut Umweltbundesamt für 2021 und 2022 liegt erst zu einem späteren Zeitpunkt vor.

Berechnungsmethode

Derzeit haben wir auf der Schiene einen CO2-Ausstoß von 5,7 g pro Personenkilometer (Pkm). Der PKW weist einen CO2-Ausstoß von 217,7 g pro Pkm auf. Daraus ergibt sich bei einer Bahnfahrt eine durchschnittliche CO2-Ersparnis von 212 g pro Pkm gegenüber dem PKW. So erspart man der Umwelt z.B. auf der Distanz zwischen Wien und Bregenz 147,3 kg CO2-Ausstoß (= 695,394 km Strecke x 212 g/Pkm).

Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement

Als ÖBB-Personenverkehr AG haben wir uns das Ziel gesetzt das klimafreundlichste Verkehrsmittel Österreichs zu betreiben. Mit unserem Einsatz für ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit stellen wir uns aus voller Überzeugung unserer gesellschaftlichen Verantwortung. Durch klare ökologische und ökonomische Zielsetzungen verfolgen wir den umfassenden Umweltschutzgedanken, verpflichten uns zur Reduktion negativer Umweltauswirkungen und zu einem einen sparsamen Umgang mit Ressourcen und Energie. 

Wir stehen für ein ethisches und verantwortungsvolles Miteinander, sowie für einen umsichtigen Umgang mit unseren Partner:innen. Damit wollen wir unserer sozialen Verantwortung als verantwortungsvolle Arbeitgeberin gerecht werden.

Um die konzernweite Nachhaltigkeitsstrategie umzusetzen, wurde innerhalb der ÖBB-Personenverkehr AG die Abteilung Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement eingesetzt.

Im Kern ihrer Aufgabe steht die Verfolgung der Ziele der Nachhaltigkeitsstrategie und des nach dem internationalen Normenstandard ISO 14001 zertifizieren Managementsystems. Angelehnt an die Nachhaltigkeitsstrategie der ÖBB-Holding AG haben sich für den Personenverkehr daraus 5 Hebel herausgebildet.

Nachhaltigkeitsstrategie der ÖBB-Personenverkehr AG

  • 1. Hebel: Nachhaltigkeitsmanagement
    Um die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie zu sichern, braucht es Strukturen und Prozesse für ein laufendes Nachhaltigkeitsmanagement. Im bereichsübergreifenden Nachhaltigkeits-Team definieren wir gemeinsam Zielwerte, kümmern uns um das Monitoring und Reporting der definierten Kennzahlen und sorgen dafür, dass Nachhaltigkeit in alle Unternehmensbereiche integriert und dort kontinuierlich umgesetzt wird. 
  • 2. Hebel: Flottenmanagement
    Ziel ist die Dekarbonisierung der Flotte und die Erreichung der angestrebten CO2-Neutralität bis 2030. Dafür arbeiten wir an der schrittweisen Umstellung der verbleibenden Dieselflotte auf alternative Antriebstechnologien, sowie an Verbesserungen bei der bestehenden Fahrzeugflotte.
  • 3. Hebel: Verlagerung auf Schiene und öffentlichen Verkehr
    Um auch außerhalb des eigenen Bereichs die CO2 Emissionen zu senken, steht die Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene und den öffentlichen Verkehr im Fokus.
  • 4. Hebel: Ressourcenmanagement und nachhaltige Beschaffung
    Im Zuge dieses Hebels soll der Energie- und Materialverbrauch verbessert, Recyclingraten erhöht und die nachhaltige Beschaffung weiterentwickelt werden z.B. mittels Bepreisung des CO2-Fußabdrucks beim Lieferkettenmanagement. Damit sollen Abfälle weitgehend vermieden und eine Kreislaufwirtschaft gefördert werden.
  • 5. Hebel: Verantwortungsvolle Arbeitgeberin
    Die Mitarbeiter:innen sind die wichtigste Ressource der ÖBB. Das Ziel ist der Erhalt und die Förderung der Arbeitsfähigkeit sowie der Gesundheit aller ÖBB Mitarbeiter:innen. Dazu sollen die Arbeitsbedingungen kontinuierlich verbessert, persönliche Ressourcen optimiert und Belastung reduziert werden. Als einer der größten Arbeitgeber des Landes wollen wir zudem eine Vorbildfunktion einnehmen, die Chancengleichheit für alle Mitarbeiter:innen erhöhen, Diversität und Inklusion fördern sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie vorleben.

Aus den 5 Hebeln der Nachhaltigkeitsstrategie der Personenverkehr-AG lassen sich folgende 4 Ziele ableiten. 

Nachhaltigkeitsziele der PV AG

  • CO2-neutraler ÖBB Mobilitätsbereich bis 2030 
  • CO2-Neutralität im Konzern 2040 - 2050 
  • Weitere Verkehrsverlagerungen durch Attraktivierung des Systems und durch Steigerung der Kapazität - sowohl durch konventionellen Ausbau als auch durch die Nutzung neuer Technologien (Verdoppelung der Kapazität bis 2040)
  • Der Anteil von Frauen soll innerhalb der Personenverkehr-AG bis 2025 auf 35% angehoben werden. Der Frauenanteil bei Führungskräften soll auf 27% gesteigert werden.

Kontakt

Für Fragen und Anmerkungen zum Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement innerhalb der Personenverkehr-AG wenden Sie sich bitte an: 
nachhaltigkeit@pv.oebb.at.